Was hat mich dazu bewegt, mein Tierparadies zu gründen? Ich wurde in einem Haus gross, wo es viele Tiere gab. Sie waren im Haus und drumherum. Meine Eltern haben sich damals schon für arme Tiere oder Tiere aus Tierheimen entschieden. Bereits als Kind hatte ich ein grosses Herz für Tiere. Damals wie auch heute wird jeder Wurm, jede Schnecke oder Spinne gerettet.
 
prev next
play

Garten und Gehege

prev next
play

In unserem Garten befinden sich unterschiedliche Gehege mit verschiedenen Tieren. Wir haben auch einen Naturweg durch eine blühende Wildwiese. In jeder Jahreszeit, bis auf den Winter, blüht etwas anderes. Wir schneiden einmal im Jahr die Wildwiese ab und lassen den Schnitt an der Sonne trocknen, das gibt das Winterfutter für die Meerschweinchen. Unsere Tiere habe ich bei diversen Auffangstationen geholt und gruppenweise zusammengeführt. Jedes der Tiere hat eine traurige Vorgeschichte.Mein Ziel dabei ist, den Tieren noch ein artgerechtes, liebesvolles Zuhause zu bieten. So hat jedes dieser Tiere noch die Möglichkeit bis zu seinem Tode ein schönes Leben zu leben.Ich habe mich auch entschieden bis in den nächsten Sommer hinein zwei handicapierten Katzen ein Zuhause zu bieten. Wir haben viel Platz im Innenbereich, daher ist dies kein Problem. Unsere drei anderen Katzen werden damit klarkommen.Im Haus leben drei Katzen.
Neu werden ich auch eine Pflegestelle für kranke, geschwächte Igel, auch für Baby Igel einrichten. Wir haben im Garten und der Garage alles Igelgerecht eingerichtet. Wir freuen uns auf unsere kleine Schützlingen.


Meerschweinchen

Das Gehege auf 80 m2 mit Terrassenhäusern bewohnen 19 Meerschweinchen. Das Gehege ist mit Strom 3-fach abgesichert, Bewegungsmelder mit Licht und dem Geräusch eines bellenden Hundes halten Marder und Füchse fern. Jedes Meerschweinchen ist anders und ganz speziell auf seine Art...

Schildkröten

Die 10 Schildkröten sind von einer Auffangstation zu uns gezogen. Alle haben verschiedene Grössen und Alter. Die Maurischen Landschildkröten haben einen Stall als Schutz, eine grosser Laubbaum Kräuter, verschiedene Untergründe mit Sand und Steine, etwas Wiese, Erde und noch ein Fussbad mit einem Brunnen...

Kois

In unserem Teich bei der Terrasse befinden sich circa 25 Kois, die gerne am Morgen und am Abend ihre Algenkügelchen fressen.

Ein Koi kann zwischen 40 und 60 Jahre alt werden und 80 cm in der Grösse erreichen. Ein Koi wiegt ausgewachsen 11 kg und mehr...

 

Hasen und Hühner

Das Hasen- und Hühnergehege umfasst 60 Quadratmeter mit separaten Auslauf in den Garten. Beide Gelände zusammen sind zirka 120 Quadratmeter. Beide Gehege sind gut gegen Mader, Füchse und Greifvögel abgesichert...
 
 

Anregungen zum Gedankenaustausch

Ich finde es sehr schade, dass immer kleine süsse Büsis, Kleintiere als Familienmitglied geholt werden. Es gibt so viele arme Tierchen, die sich über ein warmes liebevolles Zuhause freuen würden. Alte, handicapierte Tiere, inkontinente und gelähmte Tiere haben es sehr schwierig, geliebt zu werden und ein schönes Heim zu finden. 

Das Gleiche trifft auch auf die Hunde zu. Handicapierte Hunde oder ältere Hunde haben es sehr schwierig. Statt dass man beim Züchter einen Welpen holt, könnte man auch einem Tierheim einen Besuch abstatten oder sich für einen behinderten Hund entscheiden und so einem Tier ein schönes Zuhause ermöglichen.

Ich weiss, dass ich durch meine Arbeit, die ich mit den kleinen Tierchen habe, das Richtige mache. Die Liebe und Dankbarkeit, die mir die Tiere schenken, ist etwas Wunderbares. Jeden Tag strahlen mich glänzende, dankende Augen an. Das macht mich unendlich glücklich.

Schenken Sie einem armen, kranken, handicapierten Tier oder einem Tier aus dem Tierheim Ihr Herz, wird es Ihnen auf seine Art, auf wunderbare Weise Danke sagen. Das Tierchen wird Ihr Herz berühren.